Vor dem Toilette kaufen - das sollten Sie wissen

08.09.2016

Ist es wieder so weit, dass Sie im Begriff sind Ihr stilles örtchen wieder zu erneuern? Es gibt wohl wenig Hauseigenes Inventar, das so selten ausgewechselt werden muss wie z.B. eine Toilette. Gerade deswegen ist es sinnvoll genauer hinzuschauen, was eine gute moderne Toilette ausmacht, welches Modell unter den vielen das für Sie Sinnvollste ist.

Der erste Schritt vor dem Toilette kaufen ist für sich zu entscheiden, ob es eher ein Hänge WC oder ein Stand WC sein darf. Mit einer hängenden Toilette haben Sie eindeutig weniger zu putzen, denn der Spülkasten verschwindet ja quasi in der Wand, in Form des Vorwandelements, von dem nur noch die Spülarmaturen aus der Wand herausragen. Auch sieht es einfach schicker aus insgesamt und weniger funktional, wenn es hängend montiert ist und kein Spülkasten zu erkennen ist. Und wegen ein bisschen mehr auf den Rippen müssen Sie sich auch keine Sorgen machen, denn die meisten Hänge-WCs von namhaften Herstellern vermögen einer Belastung von mehreren hundert Kilogramm Stand zu halten.

Eine Toilette kaufen Sie entweder als Tiefspüler oder als Flachspüler. Die Unterscheidung ist ganz einfach, denn beim Tiefspüler gelangt die Exkremente direkt im Wasser, beim Flachspüler gibt es eine Art Mulde, wo die Ausscheidungen zuerst landen. Letzteres hat den Vorteil, dass man Kotproben für Untersuchungen leichter entnehmen und überhaupt den Kot besser kontrollieren kann. Gerade ältere Menschen schätzen den Flachspüler daher mehr. Für den Tiefspüler wiederum spricht, dass es zu einer deutlich geringeren Geruchsbildung kommt, weswegen gerade in öffentlichen Toiletten prinzipiell nur noch Tiefspül-WCs verwendet werden.

Weiteres Augenmerk beim Toilette kaufen

- Achten Sie bei dem Modell darauf, dass es einen offenen Spülrand besitzt. Das bedeutet Sie haben viel weniger zu reinigen, da die Toilette spülrandlos ist und somit gibt es unerreichbare Nischen mehr für die Toilettenbürste und dementsprechend keine unangenehmen Gerüche.

- Schauen Sie, dass Ihre neue Toilette eine Nano-Beschichtung besitzt und allgemein aus besserem Sanitär-Acryl bspw. ist, denn nach wie vor ist eine Toilette ein langlebiges Produkt und es sollte daher nicht an der Qualität gespart werden. Die Nano-Beschichtung oder manchmal auch bezeichnet als Toilette mit Lotus-Effekt bedeutet eine zusätzliche Beschichtung, die dafür sorgt, dass Schmutzpartikel sich weniger anhaften und leichter beim Putzen entfernen lassen.

- Zum Toilettendeckel - den man mittlerweile in allen erdenklichen Farben oder eben schlichtem zeitlosen Weiß erwerben kann - erwähnt, dass eine SoftClose-Funktion absolut sinnvoll ist. Auch unter dem Namen SilentClose bekannt versteht man eine Absenkautomatik, die es ermöglicht, dem Deckel eine sanften Schubs zu geben und dieser langsam und geräuschlos herabzusenken. Ist der Deckel aus Kunststoff, sollten Sie sog. Duroplast, einen recht hochwertigen Kunstoff verwenden. Er vergilbt deutlich wenn überhaupt deutlich geringer als ein Günstiger und besitzt ein besser verarbeitetes Material, das Langlebigkeit verspricht.

Branchenbuch Berlin - berliner-verzeichnis.de

empty